Schwäbisch schlemmen auf dem Rathausmarkt

Die Schwaben sind zurück: Seit Donnerstag den 17. Juli schlägt das Stuttgarter Weindorf zu Gast in Hamburg für 17 Tage seine Lauben auf dem Rathausmarkt auf – mit zwei neuen Laubenbetrieben und dem ersten Süßwarenstand des Weindorfs. Das Fest öffnet täglich von elf bis 24 Uhr (Sonntag bis Mittwoch bis 23 Uhr) die Tore für Besucher. Dabei kommen auch Fans von Live-Musik nicht zu kurz: Täglich unterhalten Musiker verschiedener Stilrichtungen.
Süddeutsche Leckereien erweitern das Angebot

Ein Highlight des diesjährigen Weindorfs: Melanie Weeber sorgt mit ihrer Süßwarenlaube für das Wohl der Naschkatzen. Hier finden die Gäste traditionelle süddeutsche Spezialitäten: beispielsweise das lebkuchenartige Gebäck Magenbrot sowie Wibele, ein Süßgebäck aus Biskuitteig, Früchte im Schokomantel und „Flädla“ (Dünne Pfannkuchen) mit Apfel-Trollinger-Gelee. Lebkuchenherzen im Weindorf-Look zeichnen die Fans des Events als „Weinheldinnen“ und „Weinhelden“ aus.

Die „Obertürkheimer Weinlaube“ und die Laube „Zum Remstal-Schmid“ bereichern erstmals die schwäbische Atmosphäre auf dem Rathausmarkt. Letztere bietet Weinproben mit auserlesenen Weinen zum Aktionspreis an und serviert knusprig-saftige Ente. Die Laube „Zom Viertelesschlotzer“ heißt nun „Wilder Wein“. Der Name passt genau zur diesjährigen Dekoration und dem besonderen Schmankerl des Wirts: Rehrücken an Rotweinsoße mit Preiselbeeren und Knödeln.

Ochsenfleisch traditionell gebraten

Die „Schmücker’s OX“-Laube ist wieder mit von der Partie. Michael Schmücker verwöhnt seine Gäste mit zartem und saftigem Ochsenfleisch. Der Wirt legt dabei großen Wert auf Tradition: Wie es schon vor Jahrhunderten üblich war, brät er sein Fleisch am Drehspieß – die Besucher können sich alles aus der Nähe anschauen und ihr Stück auswählen.

Das Stuttgarter Weindorf zu Gast in Hamburg hat zudem weitere kulinarische Köstlichkeiten wie die beliebten „Mauldascha“ (Maultaschen), „Bubaspitzla“ (Schupfnudeln) und „Ofaschlupfer“ (Süßspeise aus dem Ofen) im Gepäck. Bei den „Stäffelesrutschern“ findet man Ausgefallenes wie „Labskaus-Maultaschen“ und schwäbische Zwiebelsuppe aus der Zwiebel. Die Wirte bereiten diese frisch mit Zutaten aus den Regionen Stuttgart und Hamburg zu. Dazu servieren sie den Besuchern ihren jeweiligen Wunschtropfen aus 300 schwäbischen und badischen Qualitätsweinen.

Täglich stimmungsvolle Live-Musik

Während die Besucher die deftigen Speisen und beste Weine genießen, sorgt Musik verschiedener Stilrichtungen für die passende Stimmung: Wie bereits im vergangenen Jahr ertönen täglich ab 19 Uhr die schwungvollen Jazz-Piano-Klänge des Sängers Haras Fyre in „Inges Rathauslaube“. Auch bei den „Stäffelesrutschern“ und bei „Schmücker’s OX“ geht es rund: Mittags präsentiert das Duo „Kreuztaler“ vielseitige Akkordeon- und Gitarrenmusik zum Mitschunkeln, ab 18 Uhr geben die „Memphis Blue Dogs“ groovige Songs von den 50er-Jahren bis heute mit Gitarre, Banjo und Kontrabass zum Besten. In „Lindas Pianolaube“ sorgen junge Künstler mit Piano, Bass und Gitarre für Unterhaltung.

Das Stuttgarter Weindorf ist ein willkommener Gast

Der 129 Jahre alte Bürgerverein Pro Stuttgart e.V. veranstaltet seit 1986 mit Wengertern (schwäbisch für Winzer) und Gastronomen aus Stuttgart und der Region das Weindorf. Seit dem zehnjährigen Jubiläum schenken die Weindorf-Wirte der Hamburgischen Bürgerschaft als Dank für die hanseatische Gastfreundschaft immer wieder eigene Weinstöcke. Mittlerweile wachsen 100 Rebstöcke am Stintfang oberhalb der St. Pauli Landungsbrücken.